• Home
  • SG Aktuell
  • Heiko Entrup lässt unsere Erste beim SC Kirchhörde jubeln!

Heiko Entrup lässt unsere Erste beim SC Kirchhörde jubeln!

Trainer Ralf Behle und seine Jungs können doch noch gewinnen. Nach zuletzt 4 sieglosen Spielen und nur einem Pünktchen auf der Habenseite, gab es endlich mal wieder volle Punktzahl gegen das Schlusslicht vom Kirchhörder SC. Nach 90 Minuten waren sich die weniger als 100 Zuschauer auf der Sportanlage „Kobbendelle“ einig:

Unsere SG hatte mit 1:0 gewonnen, eine kämpferisch gute Mannschaftsleistung gezeigt und einen nicht unverdienten „Auswärtsdreier“ eingefahren. Alle Beteiligten und selbstverständlich auch unsere SG Fans konnten zunächst einmal kräftig durchatmen.
Auch wenn in der Rückrunde noch viele Punkte zu vergeben sind, wird es für die Dortmunder Vorstädter allmählich richtig eng.

Das Behle Team war vorgewarnt und nicht nur, weil es gegen einen mehr als angeschlagenen Boxer ging. Die bisherigen Begegnungen waren immer ausgeglichen, ihr Ausgang stets knapp und genauso sollte es an diesem Sonntagnachmittag wieder sein.

Verhalten, aber konzentriert, ging das Behle Team in die Begegnung. Den ersten Warnschuss feuerte Nicolas Herrmann nach 5 Minuten ab. Sein flaches Geschoss ging leider am linken Torpfosten vorbei. Unsere Jungs waren leicht feldüberlegen, jedoch zunächst wenig zwingend.
Allerdings lag in der 17. Spielminute die Führung förmlich in der Luft, als sich eine Doppelchance ergab, die nicht genutzt werden konnte. Zunächst kratzte ein SC Akteur einen Schuss von Lasse Strotmann aus kurzer Entfernung von der Linie. Der Abpraller fiel Moritz Kümhof vor die Füße. Mit einem tollen Reflex konnte TW Andreas Lichtner jedoch klären.

Kurz darauf kam auch der Gastgeber zum ersten Mal gefährlich vor das Gehäuse von Keeper Alexander Franke. Zum Torabschluss kam es aber nicht. Weitere Möglichkeiten für den Kirchhörder SC waren noch ein Distanzschuss aus halblinker Position, den unser TW klasse hielt und eine Rakete aus spitzem Winkel, die rechts über den Kasten flog.
So ging es, in einer von Höhepunkten armen Westfalenligabegegnung torlos zum Pausentee.

Auch in Durchgang zwei blieb das Bild unverändert. Unsere Jungs spielten leicht feldüberlegen. Erwähnenswerte Einschussmöglichkeiten waren aber Mangelware.

Das goldene und gleichfalls entscheidende Tor fiel in der 53. Spielminute nach einem Einwurf für die Behle Elf. Danach war die Kirchhördes Abwehr einmal nicht im Bilde. Nutznießer war Heiko Entrup, der aus 8 Metern die Kugel unhaltbar versenkte[Hier das Tor in der Wiederholung]

Im Gegenzug war dann auch Kirchhörde einmal mit einer Offensivaktion präsent. Vor einem einschussbereiten Angreifer konnte unsere Defensive den Schuss aber noch abblocken.

Viel passierte nicht mehr. Robin Entrup hatte bei einem Freistoß von halblinks in der 56. Minute Maß genommen und TW Lichtner zu einer Glanzparade gezwungen. 5 Minuten vor Spielende hatte derselbe Spieler mit einem Schuss ans rechte Außennetz Pech.
Am Ende stand ein glanzloser, aber verdienter Sieg für unsere SG.  In beiden Teams dominierten an diesem Tag die Abwehrreihen, die gut und sicher standen. Weil unsere Jungs aber das wesentlich aktivere Team im Spiel nach vorne stellte, geht das Ergebnis voll in Ordnung. Nach vier sieglosen Begegnungen in Folge hat dieser Dreier nicht nur richtig gut getan; auch der Tabellenplatz in der Westfalenliga-Spitzengruppe konnte dadurch gefestigt werden.            

Aufstellung: Alexander Franke, Christopher Hennes, Burhan Tuncdemir ©, Lasse Strotmann, Robin Entrup, Tobias Kleppel (90. Min. Florian Gräwe), Mike Schrage, Moritz Kümhof, Nicolas Herrmann (46. Min. Tim Schrage), Heiko Entrup (85. Marco Entrup), Hasan Dogrusöz.

Herzlichen Glückwunsch!

 

SG Finnentrop/Bamenohl II – TV Rönkhausen 1:2
Unsere Reserve zeigte am Sonntagmittag gegen den TV Rönkhausen, Tabellenzweiter der Kreisliga B ein gutes Spiel und verlor am Ende etwas unglücklich mit 2:1 Toren. Schon ganz früh hatte Pascal Bönninghoff unsere Farben mit 1:0 in Front gebracht. Durch einen Elfmeter schaffte Rönkhausen den Ausgleich und ging darüber hinaus bis zum Pausentee mit 2:1 in Führung. Bis dahin zeigte sich der Gast in der Offensive etwas abgeklärter bzw. effektiver.
Im zweiten Durchgang war es ein offener Schlagabtausch mit Torgelegenheiten auf beiden Seiten. In einer ausgeglichenen Partie vielen jedoch keine Treffer mehr, sodass zur Halbzeit das Endergebnis bereits feststand.

 

FC Finnentrop II – SG Finnentrop/Bamenohl III 2:1



Spieltagsvorschau (Sonntag, 09.12.18)

Westfalenliga
SG Finnentrop/Bamenohl – FC Iserlohn
Kreisliga B
VSV Wenden II – SG Finnentrop/Bamenohl II
Kreisliga D
SG Finnentrop/Bamenohl III – SSV Elspe II