Offizielle Webseite der

SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V.

 

Kreispokal beim TuS Rhode verschoben

Aufgrund der aktuellen Corona Situation im Kreis Olpe, wurde das Spiel gegen den TuS Rhode (Krombacher-Kreispokal) auf Donnerstag, den 03.11.2020/ 19.00Uhr verlegt.

Spiel- und Trainingsbetrieb

Für die #bamenohlerjungs heißt es ab heute wieder: Fokus und Vorbereitung auf das nächste Spiel, denn der Trainingsbetrieb läuft wieder ganz normal.

Stehplatztribüne "steht"!

Nach exakt nur 4 Wochen konnte die neue Stehplatztribüne der SG auf der Wallseite fertiggestellt werden. "Feinarbeiten" finden in den kommenden Tagen statt. Wir bedanken uns für die schnelle Umsetzung bei: Lehnen GmbH & Co. Bauunternehmung KG

1:1 beim SV Schermbeck

Erster Punktgewinn in der Fremde.
Ingmar Klose hält Foulelfmeter

Phillip Hennes avanciert zum Matchwinner

420 Zuschauer sehen verrücktes Spiel am Bamenohler Schloss.
SC Paderborn am Ende nur noch mit 8 Feldspieler

LUCKY PUNCH

Last Minute Treffer vom Youngster Rafael Camprobin
SG holt Ihren zweiten Punkt gegen die Eintracht aus Rheine

previous arrow
next arrow
Slider

Sie befinden sich in der Kategorie:
News
Weitere News anzeigen Bitte warten.... Keine weiteren Inhalte vorhanden
  • Home
  • News
  • Aufholjagd wird mit Last Minute Tor belohnt

Aufholjagd wird mit Last Minute Tor belohnt

SG Finn/Bam und der FC Eintracht Rheine trennen sich nach 95 Minuten 2:2

Was war denn das bitte schön für ein Fußball Krimi am fünften Spieltag der Oberliga Saison 20/21, den uns die SG und der Gast aus Rheine am Nachmittag in der H&R Arena präsentierten. Diesen Krimi hätte auch Sebastian Fitzek nicht besser schreiben können.

Die neue Anzeigetafel in der H&R Arena zeigte gerade mal vier gespielte Minuten an, und ungläubiges Staunen machte die Runde bei den nur 350 Zuschauern, welche den Weg am heutigen Sonntag in die H&R Arena gefunden hatten. Der Gast aus Rheine führte bereits mit 2:0. Der Sekundenzeiger hatte noch nicht einmal eine halbe Runde hinter sich und Rheine führte bereits durch Colin van den Berg mit 1:0. Der sonst sichere Ingmar Klose im Tor der SG konnte die scharfe Hereingabe nur nach vorne abwehren, van den Berg hatte im Anschluss leichtes Spiel, den Ball aus 5m nach wenigen Sekunden über die Linie zu drücken. Und auch nur drei Minuten später machte man es den Gästen zu leicht. Luca Ehler trieb den Ball in die Hälfte der SG und als alle mit einem Abspiel rechneten, zog dieser einfach mal aus 25 m ab und traf rechts unten in den Winkel. Keine Abwehrchance für Ingmar Klose.

Die SG zeigte sich aber unbeeindruckt und begann sofort mit der Aufholjagd. In der sechsten Spielminute bekam die SG 20m vor dem Tor des Gastes einen Freistoß zugesprochen. Robin Entrup nahm Maß, aber der Ball landete in der Mauer. Der neue Spielaufbau führte aber im Anschluss zum Erfolg. Über R.Entrup kam der Ball auf die linke Außenposition, wo Ph. Hennes den Ball in den 16er chipte und dort mit Heiko Entrup einen dankbaren Abnehmer fand. Er drehte sich um seinen Gegenspieler herum und versenkte den Ball mit links aus kurzer Distanz in den Maschen.

Nun drehte die SG auf und das Spiel entwickelte sich zum offenen Schlagabtausch vor begeisterten und dankbaren Fans. Chancen hagelte es dann im Minutentakt auf beiden Seiten. Während Philipp Fischer in der 25 Minute frei vor dem Torwart noch Nerven zeigte, hatte im Gegenzug Luca Meyer die Chance, den alten 2 Tore Abstand wieder herzustellen. In der 29 Minute nagelte dann Moritz Stange aus 30 Meter einen Gewaltschuss an die Querlatte. Und nur wenige Minuten später hatte Lasse Strotmann aus 16m den Ausgleich auf den Fuß. Auch hier fehlten nur wenige Zentimeter. Kurz vor Ende der Partie dann Glück für die SG. Felix Frank in der 42. und Luca Ehler in der 43. Spielminute scheiterten am Aluminium. Nach 45+1 Minuten pfiff der unparteiische Martin Pier dann zur Halbzeit.

Die Zuschauer sahen bis hier ein absolut ausgeglichenes Spiel beider Mannschaften mit einem Blitzstart des FC Rheine. Die zweite Halbzeit begann mit Nieselregen und einem verhaltenen Abtasten beider Teams. Niemand wollte so richtig ins offene Messer laufen. Ein leichtes Chancenplus konnte aber die SG aus Bamenohl verzeichnen. In der 57 Minute nutze Heiko Entrup den Ausrutscher seines Gegenspielers und lief alleine auf das Tor zu. Anstatt es selber zu versuchen, wählte er die in diesem Fall schlechtere Variante und spielte quer auf den mitgelaufenen Moritz Thöne. Dieser stand beim Abschlussversuch mit dem Körper über dem Ball und verzog aus aussichtsreicher Position. Auf der Gegenseite hatte der FC Rheine in der 66 Minute die Chance, die Partie vorzeitig zu entscheiden. Auf der Linie klärte Moritz Stange für den bereits geschlagenen Ingmar Klose. Die 90 Minuten aus Wattenscheid forderten im Anschluss bei einigen Bamenohlern kräftetechnisch ihren Tribut. Das Spiel verlagerte sich ins Mittelfeld und das muntere Wechselspiel begann. In der 69 Minute zog Trainer Ralf Behle dann seinen Joker. Er wechselte Rafael Camprobin ein, den er nach 90 käftezehrenden Minuten in Wattenscheid heute noch geschont hatte. Und Ralf Behle's Einwechslung erwies sich dann am Ende der Partie als Glücksgriff. 

Während die SG nach einem Abseitstor kurz vor Ende der regulären 90 Minuten bereits schon einmal jubelten, machte Rafael Camprobin in der 92 Spielminute das fast unmögliche möglich. Einen Freistoß von der rechten Seite zirkelte Robin Entrup auf den Elfmeterpunkt. Die Kugel flipperte im Anschluss mehrfach hin und her und Rafael Camprobin nutzte den Abpraller und schob den Ball unhaltbar für Torwart Nicholas Beermann ins linke Eck ein. Die H&R Arena stand kopf und begrub Rafael in einer Spielertraube. Das sollte auch der Endstand nach insgesamt 95 spannenden Minuten sein. Tolle Aufholjagd der Bamenohler, welche mit einem Punkt in einer starken und ausgeglichenen Oberliga Partie belohnt wurden.

154 Bilder ab sofort in der Galerie Online: Hier klicken


II Mannschaft
Nach der unglücklichen Niederlage gegen Vatansport Meggen holte sich die zweite Garde der SG die 3 Punkte in Albaum ab. 1:4 (0:2) Auch heute machten die Bönninghoff Brüder keine halben Sachen. 2x Pierre und einmal Pascal Bönninghof schossen die SG zu einem ungefährdeten 4:1 Sieg in Albaum. Den vierten Treffer erzielte Michael Mason (75`) . III Mannschaft 
Die dritte Mannschaft der SG verlor unglücklich mit 1:2 gegen Kirchhundem III.

Tags: SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V., Oberliga Westfalen, FC Eintracht Rheine

Ein StarkerVerein

dank starker Unterstützer in der Region

UnserePremiumpartner und Offizeller Trikotsponsor

EuerEngagement

bringt UNS nach vorn!

Unsere PremiumXLSponsoren


Unsere PremiumLSponsoren

kurz und knapp

Die SG Finnentrop-Bamenohl gründete sich im Jahre 1972, als die beiden Traditionsvereine, der SuS Bamenohl 1912 und die Spvg. Finnentrop 1927, fusionierten. Das bedeutet, dass wir neben der über 100. jährigen Vereinsgeschichte auch gleichzeitig seit über 40 Jahren als SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V. aktiv sind.


SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V.
Im Ohl 9, 57413 Finnentrop
info@sgfinnbam.de
Postfach 211, 57402 Finnentrop
www.sgfinnbam.de
/sgfinnentropbamenohl
/sgfinnentropbamenohl

Erfolge

Feld-Kreispokal: 2009, 2010, 2011, 2019
Hallen-Kreispokalsieger: 2009, 2014, 2016, 2017, 2018
Feld Gemeindemeister: 1991, 1994, 1995, 1998, 1999, 2004, 2005, 2006, 2008, 2009, 2010, 2011, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019
Hallen-Gemeindemeister:2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019

Südwestfalen Award

Das Beste im Web - Südwestfalenaward Gewinner 

Wir nutzen Coockies


Wir nutzen Cookies auf unserer Website.
Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).
Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Das ist nun mal so!

.